Fr. Feb 23rd, 2024
Demo gegen die faschistischen Deportationspläne von AfD und WerteunionDemo gegen die faschistischen Deportationspläne von AfD und Werteunion

In Hamburg findet morgen eine “Demo gegen die faschistischen Deportationspläne von AfD und Werteunion” statt, leider ist meines Wissens nach nichts dergleichen im Saarland geplant. Ich habe daher mal die Landesverbände des Saarlandes von SPD, CDU, FDP, LINKE, Grüne, Humanisten, PIRATEN und DIE PARTEI, sowie deren respektive Jugendorganisationen angeschrieben und gefragt, ob etwas geplant ist und wenn nicht, wieso.

Hier meine Mail an die Parteien.

Liebe Parteien und Jugendorganisationen des demokratischen Spektrums im Saarland,

in Hamburg findet am 12. Januar eine Demo gegen die faschistischen Deportationspläne von AfD und Werteunion statt. Dort wird das Thema breit von Parteien, antifaschistischen Gruppen und Gewerkschaften getragen.

Meine Frage an Sie: Ist eine Veranstaltung dieser Art für das Saarland geplant? Wenn ja, wann und wo? Wenn nein, wieso nicht?

> https://social.wastedalpaca.wtf/@hansaplast42/111738384875582600

Viele Grüße
Uwe Caspari

Und ja, mir ist bewusst, dass Mitglieder der CDU am Treffen der Demokratiefeinde teilgenommen haben. Im Gegensatz zur sogenannten AfD gestehe ich der CDU aber noch zu, dass solche Menschen dort Einzelfälle sind und die Partei da entsprechende Register gegen diese Mitglieder ziehen wird.

Falls jemandem der Kontext komplett fehlt: https://correctiv.org/aktuelles/neue-rechte/2024/01/10/geheimplan-remigration-vertreibung-afd-rechtsextreme-november-treffen


Freitagabend: Inzwischen haben mir die Julis und die Grüne Jugend geantwortet und mich über die Pläne zur Demo am Sonntag informiert, die Jusos haben mir zwar nicht geantwortet, aber auf deren Facebookseite habe ich dann den folgenden Aufruf gesehen:

Verbreitet das Bild, ladet Demokraten ein sich zu beteiligen, wir müssen laut sein, wir müssen präsent sein.

Alerta, alerta, antifascista!


Drei Tage nach der Demonstration habe ich leider weiterhin keine Antwort von der Linksjugend und der Jungen Union erhalten. Außerdem hat keine einzige Partei auf meine Anfrage reagiert. In einem weiteren Mailing habe ich die Saar-Parteien direkt gefragt, wie sie planen mit der AfD in Zukunft umzugehen, darüber werde ich demnächst berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert